.

Dieses Seminar bewegt sich zwischen (allgemein) Philosophie, (speziell) Politischer Philsophie, (kollektiver) Soziologie und (individueller) Psychologie und all ihren (“Anwendungs-“) Umfeldern.
(d.h. der Inhalt dieses Seminars betrifft auch Psychologismen und Psychiatrie, Psychoanalyse und Psychotherapie; halbgebildete LeserInnen werden also voraussichtlich sofort die Stimme erheben und “Medikation heute vergessen?” krakeelen; stören wir uns nicht daran)

Der Inhalt:

wir lassen uns auf ein Gedankenspiel ein und behaupten fuer die Dauer dieses Seminars, “Alt-betruegt-Jung” bzw. “je-organisierter-umso-massiver” seien — generell — wahre Saetze.

Uns interessiert, WIE das stattfindet, und WARUM es geschieht.

Wir stellen uns fuer dieses Gedankenspiel ein 2-dimensionales, ebenes Raster vor,
wo eine Achse (x) von Alter Null Jahre
(Geburt) bis 100 (alt) beschreibt
und wo die zweite Achse (y) von Organisationsgrad Null % Prozent
(frei) bis 100 % (Absolutismus, Totalismus, NSAregime, Polizeistaat, Diktatur) darstellt.

Der “natuerliche” Lauf der Dinge wird (wisenschaftlich reproduzierbar) voraussichtlich einen Verlauf “von links unten nach rechts oben” zeigen: von der Geburt “links unten” im Koordinatenkreuz (Alter null, organisiert null) als freier Mensch, wie es ja auch die Menschenrechte proklamieren (aber Regierende kaum wirklich wahrhaben wollen) bis zum Lebensziel (?) als (Ur?Gross?)Eltern (im hohen Alter und im Sollzustand “organisiert”, wenn “Familien”Erfolg” sich einstellen soll) “rechts oben” bei 100/100 wird eine Gerade oder eine (uU mehrfach) leicht gekruemmte Kurve sichtbar sein.

Ist dieser “natuerliche” Lauf der Dinge als Schicksal vorgegeben?

Beobachtung realer Gesellschaften lehrt: nein. es ist NICHT “vorgegeben” und schon gar nicht unausweichlich. Es gibt Beispiele organisierter Jugend wie Jungschar, Pfadfindern, JungsozialistInnen, Roten Falken uvm ueber Zwangsgruppen wie Kindergarten, Schulklassen, FirmenkollgInnen und Spitals-/Pflege-PatientInnen bis zu Alterserscheinungen wie Alzheimer oder Parkinson, wo Alter und Organisationsgrad voellig durcheinander gewirbelt werden.

Hier zeigt sich ein zusaetzlicher Effekt, der zb mit einer 3. Achse (z) ueber dem Raster 3-dimensional zb als Wuerfel dargestellt werden koennte.

1. Aufgabe dazu:
Jede(r) SeminarteilnehmerIn formuliert 3 Beispiele fuer einen konkreten Betrug, den (eine beliebige Struktur) “Alt” an (einer anderen beliebigen Struktur) “Jung” begeht, und zwar aus dem Gebiet eigener, persoenlicher Erfahrung und/oder Umfeldern wie Familie, Freundeskreis, Schule/Uni, Gesellschaft, Politik etc.

2. Einheit:

Unser Gedankenspiel behauptet jetzt, dass dieser Betrug (bitte an den bereitgestellten, eigenen Beispielen ueberpruefen) umso massiver erfolgt, je “organisierter” sich die betrachtete Bezugsgruppe (Firma, Verein, Partei, Religionskirche etc.) entwickelt bzw. je “maechtiger” sie etabliert ist bzw. je vehementer sie Erzwingung und Durchsetzung (Enforcement) betreibt.

Beispiele:
Alte Priester vs. Junge Firmlinge
Alte Politiker vs. Junge Waehler
Alte CEO-s vs. Junge Mitarbeiter
Alte Vereinspraesidenten vs. Junge Frischlinge
etc.etc.

(to be continued)

Advertisements
Posted in Uncategorized | Leave a comment